Matthias Seewer

Stadt der Chancen
Bildung, faire Arbeitsbedingungen und gerechte Mieten bilden die Grundlage für eine florierende Stadt. Ich setze mich dafür ein, dass alle Bewohnerinnen und Bewohner von Zürich Zugang dazu haben. Ich stehe ein für Chancengleichheit – für Schulkinder, MigrantInnen, MieterInnen und ArbeitnehmerInnen. Gerne möchte ich dies als Ihr neuer Gemeinderat tun.

 

Chancengleichheit
Obwohl alle Kinder in der gleichen Stadt geboren sind und den gleichen Zugang zum Schulsystem haben, ist doch der soziale Hintergrund nach wie vor ein Faktor, der über Chancen in der Schule und in der Ausbildung entscheidet. Meiner Meinung nach ist es die Aufgabe der Stadt, dafür zu sorgen, dass mit unterstützenden Angeboten, die nicht positiv diskriminieren, allen gleiche Chancen geboten sind.

 

Integrationschancen
Wer neu in der Stadt ankommt, dem fällt es oft schwer, Anschluss zu finden. Ich setze mich dafür ein, dass MigrantInnen die Möglichkeit erhalten, sich sprachlich und beruflich ausreichend zu integrieren. Es geht nicht an, dass sich eine Gemeinde aus der Integrationsarbeit heraushält um zu sparen.

 

Chance auf bezahlbares Wohnen
Wir wohnen gerne in Zürich. Doch wir wollen nicht der Spekulation privater Immobilienfirmen ausgeliefert sein, das verdirbt uns MieterInnen oft die Freude daran. Jede und jeder soll bezahlbar wohnen können. Wir erreichen dies, indem wir den Boden zum gemeinnützigen Zweck bebauen.

 

Arbeit als Chance
Gute, Wertschöpfung generierende Arbeitsplätze sind genauso unabdingbar wie faire Mietzinse. Dazu gehört auch, dass wir auf die Einhaltung der Arbeitsgesetze achten und als Stadt vorbildliche Arbeitsbedingungen bieten.

 

Matthias Seewer ist ausserdem Mitglied beim VPOD und beim Mieterinnen- und Mieterverband.