Barbara Spirig

Ich setze mich ein für eine Stadt, die keine Ausgrenzung duldet. Eine Stadt, in der Menschen mit kleinem Budget, Ausländer_innen, Alte, Arbeitslose, Queere, Menschen mit Behinderung genauso selbstverständlich dazu gehören wie alle andern. Deshalb: Am 4. März 2018 Liste 1 wählen!